Pellets-Kartell kann zu Sammelklage führen

Pellets-Kartell kann zu Sammelklage führen 

Wien (OTS) – Medien berichten von Hausdurchsuchungen der Bundeswettbewerbsbehörde bei Pelletsproduzenten. Die sagenhaften Preissteigerungen bei Pellets könnten – so der Verdacht – auf Preisabsprachen zurückzuführen sein.

„Falls sich der Verdacht erhärtet, drohen den Kartellanten hohe Strafen, doch davon haben die Kunden vorerst nichts. Im Fall der rechtkräftigen Bestätigung eines Kartells können aber alle Käufer von Pellets Schadenersatzansprüche geltend machen,“ sagt Peter Kolba, Obmann des Verbraucherschutzvereines (VSV). „Der VSV steht bereit, in diesem Fall Sammelklagen zu organisieren. Ich ersuche alle Betroffenen, die Rechnungen über den Kauf von Pellets gut aufzuheben.“

Bild von Recycle Pfeilen. Einzig der nach Links (zurück) zeigende Pfeil leuchtet.
Bild von Recycle Pfeilen. Einzig der nach Links (zurück) zeigende Pfeil leuchtet.
Bild von Recycle Pfeilen. Einzig der nach Links (zurück) zeigende Pfeil leuchtet.
Bild von Recycle Pfeilen. Einzig der nach Links (zurück) zeigende Pfeil leuchtet.
Bild von Recycle Pfeilen. Einzig der nach Links (zurück) zeigende Pfeil leuchtet.
Bild von Recycle Pfeilen. Einzig der nach Links (zurück) zeigende Pfeil leuchtet.